Burgbergstollen in Battenberg (Eder)

Schon vor mehr als 2000 Jahren wurde in Battenberg Bergbau betrieben. Der zu Battenberg gehörende Eisenberg war bereits in der Mittellatènezeit (etwa 250 – 150 v. Chr.) von Kelten besiedelt. Sie stellten Gebrauchsgegenstände aus Metall her. Das hierfür notwendige Erz gewannen sie im Tagebau.

Nach wechselnden Besitzverhältnissen wurde das Bergwerk im Jahre 1910 ein letztes Mal verkauft. Bergbau wurde danach scheinbar nicht mehr betrieben.

Im zweiten Weltkrieg dienten die Stollen des Burgbergs zu Luftschutzzwecken.

Im Jahre 1975 wurden Mundlöcher der Burgbergstollen unter der Leitung des Bergingenieurs Walter Tiemeyer geöffnet. Ziel war der Betrieb eines Besucherbergwerks, was jedoch letztendlich nicht erreicht wurde.

1998 begannen Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins Battenberg mit umfangreichen Freilegungsarbeiten in den Stollen. Der Stollen, den Benedikt Blumenthal 1853 anlegte, wurde freigelegt. Im Jahr 2000 konnte das Besucherbergwerk Burgbergstollen feierlich eröffnet werden. Mehr als 10.000 Besucher haben seither die Gelegenheit genutzt, in Battenberg die Welt unter Tage zu erkunden.

Vom Marktplatz aus ist das am Hang des Berges gelegene, historische Besucherbergwerk Burgbergstollen, nach fünf Minuten Fußweg zu erreichen. Die 150 Jahre alten Stollen und Schächte können, ausgestattet mit Schutzkleidung und Grubenlampe, unter der Anleitung erfahrener Grubenführer besichtigt werden. Anschaulich werden die Arbeitsbedingungen der Bergleute unter Tage dargestellt.

Öffnungszeiten:
von Mai bis September, jeden 1. Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr.

Sonderführungen für Gruppen ab 10 Personen
Sie planen einen Ausflug, eine Wanderung mit Besichtigung oder ein Familientreffen und suchen noch ein Ziel für Ihre Unternehmungen? Dann sind Sie hier richtig.
Die Besucherführer zeigen Ihnen den Weg in die Battenberger Unterwelt und erläutern die geologischen und historischen Zusammenhänge des Bergwerks.
Freuen Sie sich auf ein Erlebnis in einem engen Stollen im Ederbergland.
Kontakt: Anita Bienhaus, Stadtverwaltung Battenberg, Telefon +49 (0)6452 93 44-31.

Preise:
Führungen an Besuchertagen: Eintritt für Personen ab 13 Jahren 2,00 €, für Personen bis 12 Jahre 1,00 €
Preise Sonderführungen: für Gruppen bis 10 Personen pauschal 20,00 €, jede weitere Person 2,00 €


Parkmöglichkeiten:
für PKW: Parkplatz oberhalb des Friedhofs oder Marktplatz in der Altstadt
für Busse: Parkplatz am Schwimmbad

Kontakt:
Besucherbergwerk Burgbergstollen, Am Burghain 12, 35088 Battenberg (Eder)
Telefon +49 (0)6452 52 72
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.burgbergstollen.de

 

Mehr in dieser Kategorie:
Thonet Museum Frankenberg »
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen