Lahn-Eder-Radweg

Von der Lahn an die Eder

Parallel zur Burgwaldbahn verbindet die Route die Lahn mit der Eder und führt größtenteils durch das landschaftlich schöne Tal der Wetschaft, das die Westflanke des Burgwalds begrenzt. Von dem Bahnhaltepunkt Sarnau an der Lahn führt die Route nach Wetter mit der aus dem 13. Jhd. stammenden Stiftskirche und einem vielfältigen Ensemble an Fachwerkgebäuden rund um den historischen Marktplatz.

Neben zahlreichen beschaulichen Bauerndörfern im nun folgendem Wetschaftstal sind die Hugenotten- und Waldenserorte Todenhausen und Wiesenfeld von besonderem kulturhistorischem Interesse. In Höhe des Bahnhofs Birkenbringhausen ist die Wasserscheide zwischen Lahn und Eder bzw. Rhein und Weser überwunden. Von hier an geht es hinab ins Edertal, wo die Fachwerkperle Frankenberg (Eder) den Endpunkt der Route bildet.

Besonders sehenswert ist die historische Altstadt mit der gotischen Liebfrauenkirche und dem zehntürmigen Rathaus mit seinem Glockenspiel.

Eintritt:

Anschrift: